Conny Trumann

Female Creators Week by Projekt Stil

Auch nach unserer Female Creators Week stellen wir euch auf unserem Blog weiter tolle Powerfrauen vor, die mutig waren, mal was riskiert haben und mit dem was sie sich aufgebaut haben verdammt glücklich sind. Heute im Interview: Jula von JAN 'N JUNE.

Name: Juliana, aber meist: Jula
Alter: 28
Beruf: Gründerin und Geschäftsführerin von JAN ’N JUNE
Wohnort: Hamburg-Altona
Lieblingsort: Hamburg, Kapstadt, Tel Aviv
Lieblingsessen: Ramen oder Thai Curry
Lieblingsbuch: momentan: "Die Gierigen" von Karine Tuil
Motivationsspruch/dein Motto: If you’ll never try - you’ll never know.
Deine persönlichen Powerfrauen: Frida Kahlo, Whitney Wolfe-Herd, Lena Dunham, Phoebe Philo, Eva Chen,...
Dein perfekter Sonntag: Yoga und danach Friends + Kaffee 

Jan n June @ Female Creators

(Bild: Lena Scherer)

Nachhaltig, modisch und bezahlbar als Alleinstellungsmerkmal


Wie kam es zur Gründung von JAN 'N JUNE? 
Anna und ich sind 2014 mit der Intention an den Start gegangen, ein nachhaltiges Label zu gründen, was bezahlbar und gleichzeitig hochmodisch ist. Wir sind beide Fashionlover und haben uns immer gefragt, warum es keine stylische Mode gibt, die zugleich auch nachhaltig ist: nachhaltig, modisch und bezahlbar sollte unser Alleinstellungsmerkmal sein.

Ausschlaggebend war dann letztendlich ein Besuch auf der Ethical Fashion Show in Berlin, wo wir gemerkt haben, dass es damals sowas nicht wirklich gab. In dem Moment wurde uns klar, dass wir unbedingt unser eigenes Label gründen müssen, sonst hätte jemand anderes diese Marktlücke besetzt.

 
Welche Hürden musstet ihr auf eurem bisherigen Weg überwinden?  
Puh - Einiges! Immer wieder Finanzierungsrunden, Pleiten von Läden, die uns noch Geld geschuldet haben, Minimum-Ordermengen von Stoffen, die wir nicht erreichen konnten, plötzlicher Wegfall von Mitarbeitern, …

Man lernt aber immer wieder aufzustehen. Und dass Gründersein bedeutet, wirklich Lösungen finden zu wollen und zu können. 

 Jan N June @ Female Creators

(Bild: Lena Scherer)

Sinnhaftigkeit und das Umsetzen eigener Ideen macht glücklich

Was macht dich glücklich?
Ein Unternehmen mit Purpose, dass man nach eigener Vorstellung und Idee gestalten und aufbauen kann. Es wachsen sehen.


Woher holt ihr euch neue Inspirationen? 
Wir designen eigentlich bis heute für uns selbst. Wir schauen in unseren Schrank und fragen uns, worauf wir gerade Lust haben, was wir persönlich gerne tragen würden und was den Schrank gut ergänzen würde. Dazu gehören zum einen besondere Lieblingsteile und natürlich Alleskönner, die man immer wieder trägt, aber auch ein paar Key-Pieces, die gerade im Trend sind. 


Was machst du gern zum Abschalten? 
Mit Freunden treffen, was Trinken gehen, Kuchen essen, Yoga + Pilates, Friends gucken oder wenn wir zusammen sind doch wieder die Köpfe zusammenstecken und Zukunftspläne für JAN ’N JUNE schmieden. :)

Hinterlass uns einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Mit dem Klicken auf Kommentar posten stimmst du zu, dass wir deine Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.